Hilfe ist immer möglich! Es ist nie zu spät für Veränderung!

Es gab im letzten Jahr immer wieder Haushaltsauflösungen die mich zum Nachdenken gebracht haben. Um es zu verdeutlichen erzähle ich eine fiktive Geschichte:

Es war einmal ein Keller einer Mietwohnung. In den Keller kamen Dinge, die nur einmal im Jahr gebraucht wurden, auch mal Dinge, wie Blumentöpfe und alte Teppiche die einem nicht mehr gefallen haben, aber noch zu gut waren um sie zu entsorgen. Dann auf einmal zieht die Mutter mit in die kleine Wohnung, sie ist krank und braucht Pflege. Sie möchte auch ihre Sachen in der Wohnung haben, mit denen sie sich wohlfühlt. Ein Teil kommt in die Wohnung ein Teil…natürlich erst mal in den Keller. Das ist ja alles noch gut und braucht nicht auf den Müll. Aber die Wohnung ist nun zu voll, also muss auch hier ein Teil…in den Keller. Der Keller ist 3 x 3 Meter groß mit einer Deckenhöhe von knapp 2 Metern. Es stapeln sich Dinge bist unter die Decke, nun wird auch schon nicht mehr sortiert, sondern nur noch reingestellt. Nach einiger Zeit verstirbt die Mutter und ihre restlichen Sachen kommen…in den Keller. Die Tür lässt sich nun noch mit Mühe öffnen und der Raum ist bis unter die Decke voll. Die Tochter hat ihren Haushalt, ist alleine, geht arbeiten, hat einen Hund und im Nacken immer dieses Gefühle. Ich müsste jetzt, ich müsste…

Viele würden sagen, jetzt ist sie überfordert mit der Situation, aber das stimmt nicht. Sie war es schon zum Einzug ihrer Mutter, aber keiner hat es gemerkt, auch sie nicht. Man sagt immer es geht ja noch…Und sich dann einem Fremden Menschen anzuvertrauen und zuzugeben ich schaffe es nicht, das ist für viele so unendlich schwer. Es ist Ihnen peinlich, denn es sieht ja auch nicht mehr schön aus. Mittlerweile sind es auch keine schönen Sachen mehr, denn Feuchtigkeit und Mäuse haben ihnen den Rest gegeben. Was vorher, verschenkt oder gespendet werden konnte ist nun zu Müll geworden und verursacht Kosten, die in den meisten Fällen wieder Probleme und Stress verursachen.

Es ist in vielen Lagen des Lebens ähnlich, alles was man nur verschiebt bleibt im Kopf, es nagt sich fest und je nachdem was für ein Mensch man ist, kann es einen krank machen.

Was ich aber eigentlich mit der Geschichte sagen möchte, um Hilfe zu bitten ist kein Zeichen von Schwäche. Es ist sehr stark zuzugeben, dass etwas schief gelaufen ist und man nun nicht mehr den Anfang findet.

Hier möchte ich mich gerne anbieten, ich kann ihnen helfen! Ich bin diskret und wie sie auf meiner Homepage sehen, schreibe ich nie über die Haushaltsauflösungen die ich schon gemacht habe, es sei denn es ist mir erlaubt worden. Alles bleibt unter uns. Ich kann ihnen helfen den roten Faden wiederzufinden und das innerliche Chaos zu überwinden.

Sei es das Umzugschaos, oder das Chaos nach einem Umzug, der Keller oder Dachboden, oder auch der Kleiderschrank. Es gibt Methoden und Wege, wie jeder sich in seinem Haus wohlfühlen und neue positive Kraft schöpfen kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s